Altes Testament 1
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationsverzeichnis Prof. Dr. Kristin Weingart

Monographien

Stämmevolk – Staatsvolk – Gottesvolk? Studien zur Verwendung des Israel-Namens im Alten Testament (FAT II 68), Tübingen: Mohr Siebeck 2014.

Gezählte Geschichte. Systematik, Quellen und Entwicklung der synchronistischen Chronologie in den Königebüchern (FAT 142), Tübingen: Mohr Siebeck 2020.

herausgegebene Bücher

Exegetik des Alten Testaments. Bausteine für eine Theorie der Exegese (FAT II 127), hgg. von Joachim J. Krause und Kristin Weingart, Tübingen: Mohr Siebeck 2021.

Eigensinn und Entstehung der Hebräischen Bibel, FS für Erhard Blum (FAT 136), hgg. Von Joachim J. Krause, Wolfgang Oswald und Kristin Weingart, Tübingen: Mohr Siebeck 2020.

Saul, Benjamin and the Emergence of Monarchy in Israel. Biblical and Archaeological Perspectives, hgg. von Joachim J. Krause, Omer Sergi und Kristin Weingart (Ancient Israel and Its Literature 40), Atlanta, Ga.: Society of Biblical Literature 2020.

E. Blum, Grundfragen der historischen Exegese. Methodologische, philologische und hermeneutische Beiträge zum Alten Testament (FAT 95), hgg. von Wolfgang Oswald und Kristin Weingart, Tübingen: Mohr Siebeck 2015.

Aufsätze in Zeitschriften

„Jakob hatte zwölf Söhne“ (Gen 35,22). Die Konstruktion kollektiver Identität im alten Israel, Wort und Antwort 60 (2019) 53-58.

„Wenn dich morgen dein Kind fragt …“ (Dtn 6,20). Wie ist die Exoduserzählung entstanden und was bedeutet sie für das Volk Israel?, Welt und Umwelt der Bibel 92 (2019) 30-35.

Wie Samaria so auch Jerusalem. Umfang und Pragmatik einer frühen Micha-Komposition, VT 69 (2019) 460-480.

“All these are the Twelve Tribes of Israel”. The Biblical Expression and the Origins of Israel’s Kinship Identity, NEA 82 (2019) 24-31.

DAAT – Digitale Arbeitshilfen zum Alten Testament, Tübinger Beiträge zur Hochschuldidaktik 14 (2018) 4-30. http://dx.doi.org/10.15496/publikation-26743

Die Verdopplung von רצה im Zusammenspiel von Auslegungsgeschichte und Lexikographie, BN 179 (2018) 59-68.

“My father, my father! Chariot of Israel and its horses!” (2Ki 2:12//13:14): Elisha’s or Elijah’s Title? JBL 137 (2018) 257-270.

mit E. Blum, The Joseph-Story. Diaspora-Novella or North Israelite Narrative?, ZAW 129 (2017) 501-521.

What makes an Israelite an Israelite? Judean Perspectives on the Samarians in the Persian Period, JSOT 42 (2017) 155-175.

Der Chronist als Davids Volkszähler. Israel und seine Zahlen in 1Chr 21, BZ 61 (2016) 41-59.

Eine zweite Chance für Israel? Gericht und Hoffnung in Hos 3,1–5, Bib. 97 (2016) 342-359.

„A Dream not Interpreted ist like a Letter not Read‟ (bBer 55a). Isaac Abravanel on Dreams and Dream Interpretation, Judaica 71 (2015) 131-167.

Juda als Sachwalter Israels. Geschichtstheologie nach dem Ende des Nordreiches in Hos 13 und Ps 78, ZAW 127 (2015) 440-458.

Aufsätze in Sammelbänden

Mit J.J. Krause, Exegetik des Alten Testaments. Ein Problemhorizont, in: J.J. Krause und K. Weingart (hgg.), Exegetik. Bausteine für eine Theorie der Exegese (FAT II 127), Tübingen: Mohr Siebeck 2021, 1-9.

Looking back in Order to Move Forward. The Use of Deut. 1:22-33 in Josh. 2, in: Johannes Unsok Ro und Diana Edelman (hgg.), Collective Memory and Collective Identity. Case Studies in Deuteronomy and the Deuteronomistic History (BZAW 534), Berlin / Boston: de Gruyter 2021, 21-45.

Magically Blessed. A Remark on the Tradition and Literary History of the Story of Jacob, in: Filip Čapek und Petr Sláma (hgg.), And God Saw That It Was Good (Gen 1:12). The Concept of Quality in Archaeology, Philology and Theology, FS Martin Prudký (BVB 42), Wien / Zürich: LIT Verlag 2020, 153-163.

Jerobeam und seine Kulthöhen. Geschichte als Argument in religiösen Diskurs der Perserzeit, in: J.J. Krause, W. Oswald und K. Weingart (hgg.), Eigensinn und Entstehung des Alten Testaments, FS Erhard Blum (FAT 136), Tübingen: Mohr Siebeck 2020, 315-330.

Mit J.J. Krause und O.Sergi, Saul, Benjamin and the Emergence in Israel. Problems and Perspectives, in: J.J. Krause, O. Sergi & K. Weingart (hgg.), Saul, Benjamin and the Emergence of Monarchy in Israel. Biblical and Archaeological Perspectives (Ancient Israel and Its Literature 40), Atlanta, Ga.: Society of Biblical Literature 2020, 1-6.

Jeroboam and Benjamin. Pragmatics and Date of 1Kgs 11:26-40 and 12:1-20, in: J.J. Krause, O. Sergi & K. Weingart (hgg.), Saul, Benjamin and the Emergence of Monarchy in Israel. Biblical and Archaeological Perspectives (Ancient Israel and Its Literature), Atlanta, Ga.: Society of Biblical Literature 2020, 133-160.

2Ki 15-18 – A Chronological Conundrum?, in: S. Hasegawa, Chr. Levin & K. Radner (hgg.), The Last Days of the Kingdom of Israel (BZAW 511), Berlin/New York: De Gruyter 2018, 267-288.

שני בתי ישראל (Isa 8:14). Concepts of Israel in the monarchic period, in: M. Oeming & P. Sláma (Hgg.), A King Like all the Nations? Kingdoms of Israel and Judah in the Bible and History (BVB 28), Berlin/Münster et.al.: LIT Verlag 2015, 21-32.

Erkennst du auch, was du liest? Zur Markierung von Zitaten im Alten Testament, in: R. Heckl (Hg.), Methodik im Diskurs. Neue Perspektiven für die Alttestamentliche Exegese (BThSt 156), Neukirchen-Vluyn: Neukirchner 2015, 143-170.

Lexikonartikel

Art. Schallum, in: Wibilex (2019)

Art. Secharja, in: Wibilex (2019)

Art. Annalen, in: Wibilex (2018)

Art. Volk, in: Wibilex (2017)

Art. Odor, in: Encyclopedia of the Bible and ist Rexeption (im Druck)

Rezensionen

D. Prokop, The Pillars of the First Temple (1Kgs 7,15-22). A Study from Ancient Near Eastern, Biblical, Archaeological, and Iconographic Perspectives (FAT II 116), ThRev 117 (Mai 2021).

J. Unsok Ro, Story and History. The Kings of Israel and Judah in Context (FAT II 105), ThLZ (Juli 2020) 633-635.

Th. Naumann, Ismael. Israels Selbstwahrnehmung im Kreis der Völker aus der Nachkommenschaft Abrahams (WMANT 151), ThLZ (Juli 2019) 752-754.
J.W. Herbst, Development of an Icon. Solomon before and after King David, Eugene, OR 2016, RBL 3/2019.
U. Rüterswörden (Hrsg.), Ist die Tora Gesetz? Zum Gesetzesverständnis im Alten Testament, Frühjudentum und Neuen Testament (BThST 167), ThLZ (Juni 2018) 602-603.

S. Japhet & B. Dov Walfisch, The Way of Lovers. The Oxford Anonymous Commentary on the Song of Songs, Bodleian Library MS Opp. 635, Judaica 73 (2017) 495-496.

L. Glinert, The Story of Hebrew, Judaica 43 (2017) 489-490.

G. Stemberger, Mose in der rabbinischen Tradition, Judaica 72 (2016) 432-433.

J. Alobaidi, Old Jewish Commentaries on the Song of Songs I. The Commentary of Yefet ben Eli & J. Alobaidi, Old Jewish Commentaries on the Song of Songs II. The Two Commentaries of Tanchum Yerushalmi. Text and Translation, Judaica 72 (2016) 150-151.

K. Weißflog, Zeichen und Sinnbilder. Die Kinder der Propheten Jesaja und Hosea, OLZ 110/6 (2015) 1-3.

M. Ederer, Aufbrüche zur Exodustheologie. Das Itinerar Ex 33,1-49 als theologische Deutung der Wüstenzeit Israels, RBL (2015).

F. van Liere, An Introduction to the Medieval Bible, Judaica 71 (2015) 266-267.

R. Lux, Hiob. Im Räderwerk des Bösen, ThR 110 (2014) Sp. 23f.

Predigtmeditationen

Wie könnt Ihr nur? Jes 1,10-18 (Buß- und Bettag), in: B. Weyel u.a. (Hgg.), Predigtstudien 2019/2020 Kreuzverlag, Freiburg i.Br., 2020.

Allerweltswort oder Keinerweltswort? Jes 2,1-5 (8. Sonntag nach Trinitatis), in: W. Gräb u.a. (Hgg.), Predigtstudien 2018/2019, Kreuzverlag: Freiburg i.Br. 2019.

Gerecht – gerächt? Predigtmeditation Plus zu Jes 61,1-3.10-11, in: Studium in Israel e.V. (Hg.), Predigtmeditationen im christlich-jüdischen Kontext. Zur Perikopenreihe IV, Weihenzell, 2015, xliii-xliv.

2. Sonntag nach Epiphanias: 1Kor 2,1-10, in: Studium in Israel e.V. (Hg.), Predigtmeditationen im christlich-jüdischen Kontext. Zur Perikopenreihe IV, Weihenzell, 2005, 67-70.

1. Sonntag nach Trinitatis: Joh 5,39-47, in: W. Kruse (Hg.), Predigt¬meditationen im christlich-jüdischen Kontext. Zur Perikopenreihe III, Weihenzell, 2004, 200-204.

Judika: Hebr 5,7-9, in: W. Kruse (Hg.), Predigtmeditationen im christlich-jüdischen Kontext. Zur Perikopenreihe II, Weihenzell, 2003, 118-124.

Stand Juni 2021


Servicebereich